Job Posting – Wie wichtig sind Stellenausschreibungen?

Job Posting – Wie wichtig sind Stellenausschreibungen?

Stellenausschreibungen, auch als Stellenanzeigen bekannt, sind das wichtigste Mittel, mit dem Unternehmen neue Bewerber für verfügbare Stellen rekrutieren. Traditionell wurden Stellenausschreibungen oft im Kleinanzeigenteil von Zeitungen veröffentlicht. Heutzutage werden Stellenanzeigen in der Regel online veröffentlicht. Organisationen verwenden Recruiting-Software, wie ein Bewerber-Tracking-System oder eine moderne Talent Acquisition Platform, um Stellenausschreibungen zu erstellen und zu verbreiten. Der Einsatz einer Recruiting-Software gewährleistet eine zentrale Stellenverteilung über Online-Angebote wie die Karriereseite des Unternehmens und Social-Media-Plattformen sowie externe Jobbörsen.

Es gibt zwei grundlegende Arten von Stellenausschreibungen – interne und externe.

Interne Stellenausschreibungen

Bei internen Stellenausschreibungen bleibt die Verbreitung der Stellenanzeige innerhalb der Organisation. Das bedeutet, dass die Ausschreibung ausschließlich an bestehende Mitarbeiter verteilt wird. Indem sie bestehenden Mitarbeitern den Einstieg in die neue Position ermöglichen, bieten interne Entsendungen bestehenden Mitarbeitern die Chance auf interne Mobilität – die Möglichkeit, möglicherweise die Abteilung zu wechseln oder eine neue Rolle in einem bestehenden Team zu übernehmen. Viele Unternehmen bevorzugen interne Stellenausschreibungen, weil sie Zeit und Geld sparen und es Organisationen ermöglichen, interne Talente zu nutzen.

Externe Stellenausschreibungen

Im Gegensatz zu internen Stellenausschreibungen werden externe Stellenausschreibungen von Anfang an in der arbeitssuchenden Öffentlichkeit verbreitet. Externe Stellenangebote ermöglichen es Kandidaten von außerhalb der Organisation, sich sofort auf eine Stelle zu bewerben. Organisationen veröffentlichen häufig externe Stellenanzeigen auf Jobbörsen, die auf ihre spezifische Branche oder Mitarbeiterdemografie zugeschnitten sind. Externe Stellenanzeigen ermöglichen es Unternehmen, ihre bestehende Mitarbeiterbasis zu erweitern, externes Fachwissen einzubringen und einen externen Mehrwert für eine Organisation zu schaffen.

Schnelle Verteilung. Intelligente Automatisierung. Datenbasierte Ergebnisse.

Quelle: Automatische Schaltung von Stellenanzeigen

Was gehört in eine Stellenausschreibung?

Eine gut gestaltete Stellenausschreibung ist unerlässlich, um die meisten qualifizierten Bewerber anzuziehen. Stellenausschreibungen sollten die verfügbare Position klar beschreiben und die Anforderungen für die Berücksichtigung detailliert beschreiben. Zu den grundlegenden Merkmalen von Stellenausschreibungen gehören:

  • Eine kurze Zusammenfassung der Stelle, der Erwartungen an die Stelle und alle anderen relevanten Informationen
  • Informationen über das Unternehmen und seine Arbeitskultur
  • Erforderliche mehrjährige Berufserfahrung
  • Mindestanforderungen an die Ausbildung oder spezielle Anforderungen an die Ausbildung
  • Erforderliche Dokumente
  • Körperliche und/oder geistige Voraussetzungen
  • Bevorzugte Methode zur Bewerbung auf die Stelle

Merkmale einer effektiven Stellenanzeige

Die effektivsten Stellenanzeigen bestehen im Allgemeinen aus Folgendem:

  • Eine kreative Berufsbezeichnung
  • Relevante Keywords für die Position
  • Ein klares und detailliertes Kriterium für den beruflichen Erfolg
  • Eine knappe Beschreibung der Anforderungen mit zumindest impliziter Erklärung, inwiefern sie für die jeweilige Stelle relevant sind.
  • Ein persönlicher und zuordenbarer Ton, eher als eine sterilere oder formalere Beschreibung

Denken Sie daran, dass eine Stellenausschreibung oft der erste Kontakt Ihres Unternehmens mit einem potenziellen Mitarbeiter ist. Daher ist es wichtig, dass Ihre Stellenausschreibungen Interesse an Ihrer Position und Ihrer Organisation wecken. Je stärker Ihre Stellenanzeige ist, desto erfolgreicher werden Sie mehr und qualitativ hochwertigere Bewerber gewinnen, die zu einer höheren Bewerbungskonversionsrate führen.

Stellenausschreibung vs. Stellenbeschreibung

Eine neue Position in einer Organisation erfordert eine detaillierte und vollständige Stellenbeschreibung . Eine Stellenbeschreibung ist ein internes Dokument, das die Verantwortlichkeiten, Befugnisse, Nuancen, Entscheidungsbefugnisse und Arbeitsbedingungen im Zusammenhang mit der jeweiligen Stelle aufführt. Eine Stellenausschreibung hingegen ist eine Anzeige, mit der Bewerber angezogen werden sollen. Das Posting sollte daher eine abgespeckte, prägnante und dennoch aufgebauschte Version der Beschreibung sein, die darauf abzielt, Bewerber anzuziehen.

Anders ausgedrückt, eine Stellenbeschreibung ähnelt einem Rechtsdokument, das die Verantwortlichkeiten und Pflichten einer Position umreißt. Eine Stellenausschreibung ist die Anzeige, die die Position an potenzielle Bewerber „verkauft“. Die effektivsten Stellenanzeigen vermarkten das Unternehmen erfolgreich und verkaufen die Position.

Was ist Stellenanzeige?

Stellenanzeigen waren traditionell teuer und lästig. Um einen einzelnen Kandidaten zu finden, würden die Einstellungsteams eine Stelle über mehrere Kanäle ausschreiben und unzählige Bewerbungen durchgehen, bevor sie jemanden mit den richtigen Fähigkeiten und Eigenschaften für die Stelle ausfindig machten.

Spulen wir vor bis heute, wo innovative Unternehmen auf intelligente Plattformen setzen, die programmatische Stellenanzeigentechnologie zur Automatisierung von Stellenanzeigen einsetzen, um den besten Kandidaten für die Stelle zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu finden. Durch die Online-Werbung von Stellen mit gezielten Botschaften können Unternehmen kostengünstig und effektiv Stellenangebote vor Top-Talenten erhalten. In Verbindung mit den Bemühungen zur Kandidatenpflege innerhalb von Candidate Relationship Management-Lösungen (CRM) und traditionellen Stellenanzeigenseiten wie LinkedIn, Monster, Indeed und vielen anderen wird das Ersetzen der Suche nach der Nadel im Heuhaufen-Modell der Vergangenheit viel einfacher, effizienter, und kostengünstig.

Der erste Schritt bei einer Stellenausschreibung ist die Platzierung der offenen Stellenausschreibung auf einer Karriereseite Ihrer Unternehmenswebsite. Eine suchmaschinenoptimierte (SEO) und für Mobilgeräte optimierte Stellenanzeige ermöglicht es Yahoo, Google und Bing, den Beitrag aus den kostenlosen Eintragsdiensten zu indexieren. Um Ihren Eintrag weiter zu bewerben, verwenden Sie ein Applicant Tracking System (ATS), das integrierte Verwaltungsdienste für Stellenausschreibungen bietet, die Sie beim Erstellen, Pflegen und Verwalten Ihrer Karriereseite unterstützen. Darüber hinaus bietet das ATS über robuste Analysen Einblicke , welche Board-Services die besten Kandidaten zum besten Preis liefern. Diese Informationen sind nützlich, um fundierte Entscheidungen zu treffen.

Materialien für die Schmuckherstellung Previous post Materialien für die Schmuckherstellung

Spenden hilft immer!

Achten Sie beim Spenden auf das Zewo-Gütesiegel. Es zeichnet gemeinnützige NPO aus, welche die 21 Standards der Zewo erfüllen.